Affilizon-Academy Review

Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Das Ganze ist insgesamt sehr gut strukturiert. In den ersten 2 Wochen bekommt man die Module 1-3 freigeschaltet. Fritz erklärt in seinem Einführungsvideo warum das 4. Modul erst nach 2 Wochen freigeschaltet wird. In diesem Modul geht es um den Backlinkaufbau, der unbedingt richtig gemacht werden muss! Wenn man nämlich damit zu früh anfangen sollte oder dabei gravierende Fehler macht wäre die ganze Arbeit für die Tonne. Der Grund ist, dass man von Google abgestraft werden könnte und im aller schlimmsten Fall sogar aus dem Google Index fliegt.

Modul 1:
Im ersten Modul erklärt Fritz die Basics des Geld verdienens im Internet. Für die, die das Affiliate Marketing noch gar nicht kennen erklärt er sehr detailliert, was man darunter zu verstehen hat. Was mir bei diesem Modul besonders gefallen hat war sein Beispiel. Er erklärt mit einem sehr guten Beispiel den Unterschied des „passiven“ verdienens.  Man denkt ja am Anfang beim passiven Geld verdienen, dass man nicht arbeiten muss. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man gerade zu Beginn auf jeden Fall aktiv sehr viel arbeiten muss, damit es irgendwann zum Passiven Erfolg führt. Wenn man es geschafft hat, das ganze zum Rollen zu bringen fließen die Gelder natürlich danach vollautomatisch und passiv wenn man so will. Sein Beispiel ist sehr logisch. Wenn du beispielsweise als Mediengestalter wie in meinem Fall im Kundenauftrag eine Webseite erstellst, bekommst du nur einmalig Geld für diesen Auftrag. Wenn du aber deine Arbeitsstunden in deine eigene Nischenseite steckst kriegst du am Anfang zwar kein Geld dafür, aber sobald du damit erfolgreich bist bekommst du von diesem Zeitpunkt an kontinuierlich Geld durch diese Webseite. Das bedeutet in meinem Fall, ich mach das was ich als Designer immer mache. Ich erstelle eine Webseite und warte bis ich damit hochranke und Geld verdiene.

Modul 2:
Das zweite Modul beschäftigt sich nur mit dem wichtigsten Thema am Anfang, der Keyword-Recherche. Angefangen über die Bestseller Kategorie, dann zeigt er wie man sein Produkt bei Google Trends analysieren sollte. Um dieses Modul grob zusammen zu fassen. Fritz erklärt dir wie du dir ein Google AdWords Konto erstellst um, den Keyword Planner zu nutzen. Wie der Keyword Planner funktioniert und was du wirklich beachten sollst während du deine Keywords analysiert ,erklärt er sehr spezifisch und gibt dabei sehr gute Tipps. In diesem Modul erklärt er auch, wie man seine Konkurrenz in einer bestimmten Nische analysiert und welche Werkzeuge dafür geeignet sind.

Modul 3:
Hier erklärt er wichtige Basics, die man für eine Nischenseite braucht. Domain beantragen, CMS installieren, Crashkurs zum CMS, welches Theme nehmen, Theme installieren… Er zeigt auch wie man sich bei diversen Partnerprogrammen anmeldet und diese in seine Seite integrieren kann. Auch für wichtige Pflichtangaben wie Impressum und Datenschutz gibt es ein Video. Ansonsten wird in diesem Modul viele Tipps für den Aufbau deiner Seite mittels affiliatetheme.io gegeben. Diese sind sehr sehr ausführlich und gut. Mehr kann und will ich dazu auch nicht sagen. Wäre unfair denjenigen gegenüber, die diesen Kurs kaufen. Genau das ist ja auch das tolle. Man kann sich die Videos nach und nach reinziehen und seine Seite schön optimieren.

Modul 4:
Wie oben schon erwähnt ist hier das Herzstück dieses Kurses. Sehr gute Infos und Tipps über Backlinkaufbau!

Modul 5:
Es gibt dieses Zusatzmodul. Ich sehe es so. Wenn man die Seite fertig gestellt hat, kann man sich damit beschäftigen. Hier geht es nämlich viel um die Optimierung, Sicherung bzw. das Analysieren der Rankings/Besucher der Nischenseite.

Modul 6:
Hier gibt es Tipps, wie und wo man seine Texte, Grafiken etc. outsourcen kann. Ich meine schonmal ähnliche Videos in seinem kostenlosen Kanal gesehen zu haben. Aber dennoch gehört es halt für, diejenigen, die nicht jedes einzelne Video in seinem Kanal verfolgen, zum Gesamtpaket und ist auch hilfreich.

FAZIT:
Ich will keinen Affiliatelink zum Kurs oder so posten, um damit Geld zu machen. Meiner Meinung nach ist der Kurs perfekt für den Einstieg in „Nischenseiten“. Ich hatte bereits mit Nischenseiten angefangen und als gelernter Mediengestalter würde ich mich als keinen blutigen Anfänger bezeichnen. Dennoch finde ich, dass der Kurs mir viel Zusatzwissen zur Verfügung gestellt hat bzw. immer noch stellt, da ich jederzeit wieder einzelne Videos sehen kann. Zumal er ja auch Videos aktualisiert. Er hat beispielsweise den gesamten Kurs auf das schöne affiliatetheme angepasst und überarbeitet. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *